Mitten in Valendas steht der grösste Holzbrunnen Europas

Der Dorfbrunnen wurde um 1760 erbaut. Seither ziert eine hölzerne Wassernixe mit Florentinerhut den Brunnenstock. Ihre Herkunft ist unklar. Der Brunnen ist 7.80 m lang und 4.90 m breit und fasst über 15’000 Liter Wasser.
Der Brunnen war lange Zeit für die Versorgung von Menschen und Tieren unabdingbar und erfüllt heute noch als Treffpunkt eine wichtige soziale Funktion.

Das Dorfbild von Valendas wird aber auch von mehreren Patrizierhäusern geprägt und besitzt heute ein Ortsbild von nationaler Bedeutung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.